Comment on Einfach nur Wir

  1. Sehr süss - habe im Wörterbuch Darby and Joan nachgeschlagen, und Philemon und Baucis gefunden: eine überraschung, ich wusste nicht, dass die griechische Mythologie so bekannt in den deutschsprächigen Ländern war.

    Mit 55-60 Jahren arbeiten sie noch auf Postkutschen??? *zitter*

    „Geh doch schonmal in die Falle" umgangssprächlicher Vin <3 <3 <3 (ah, that's how you say hit the sack in German ...)

    Aber es geht nicht, dass ich nur nehme. Geben will ich auch. ER IST UNMÖGLICH!! Er will kein Geschenk annehmen!

    „Dann leg dich mal hin, los.“ /„Da hat’s aber einer eilig.“ Du klingst amüsiert. /„Nun mach es einfach.“ Mein Lieblingsmoment. Herrischer Chris, immer noch 😊)))). Geduldiger Vin 😊)) Noch mal herrischer Chris (!) <3 <3 <3 <3

    „Wenn du ganz so weit sein willst …“/ Und ich lege mich neben dich, in deine Umarmung.“ Das ist auch süss: ältere Menschen brauchen nicht, immer Sex zu haben. Buchstäblich "zusammen zu schlafen" kann liebevoll und zärtlich sein.

    Comment Actions
    1. Vielen Dank! :))
      Ja ... Ich weiß nicht, wie es heute in der Literatur damit aussieht. Aber etwa in der achten Klasse haben wir in Deutsch Griechische Sagen gelesen. "Philemon und Baucis" musste ich gerade googeln, aber Sisyphos, Arachne und ein paar andere kenne ich noch gut ... Und es stimmt, gerade so etwas wünschen wir C und V ja: dass sie für immer zusammenfinden und auch viele, viele Jahre später zusammensind <3

      Ups. Mit den Rückenschmerzen wollte ich andeuten, dass sie nicht mehr ganz blutjung sind, aber die Risiken sind dann natürlich größer ... Nun, sagen wir mal, es war eher eine Ausnahme und sie machen sonst "passendere" Arbeiten :) Zumal sie eh in einer Zeit des großen Wandels leben. Die Postkutschen sind dabei, zu verschwinden.

      Ah, "hit the sack" hat "dein" Vin auch mal gesagt! Jetzt haben wir es in beiden Sprachen verwendet^^ Ich habe inzwischen echt Spaß daran, gezielt solche Begriffe für ihn zu nehmen.

      Interessant. Ich sah es als etwas Positives, als ein Beharren auf der Gegenseitigkeit (ein Geben und Nehmen), die immer da sein sollte, ob nun in einer Freundschaft oder einer anderen Beziehung ... Es stimmt, manchmal ist es auch richtig, einfach etwas dankbar anzunehmen, ohne direkt ein Gegengeschenk zu machen. Zumal es hier ein bisschen plötzlich kommt, das Geschenk quasi "unterbricht".

      Manche Dinge ändern sich halt auch mit zunehmendem Alter nicht ;)

      Schön, dass du das auch so siehst :) Ich wollte es hier so darstellen, dass sie zwar auch mal in diese Richtung denken (Vins Aussage übers Eilighaben, oder dass es Chris gefällt, auf ihm zu liegen) - aber dass sie hier etwas "ruhiger" sind und es verschieben. Weil es ihnen in dem Moment genügt, so beieinander zu liegen, nicht mehr und nicht weniger.

      Comment Actions